Der praktische Piano Tipp Nr. 10

Der praktische Piano Tipp Nr. 10

Das dekorieren eines Pianos gehört irgendwie dazu . Es zeigt, dass das Piano dir gehört und du es damit in deine Wohnung einfügst. ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Auch wenn manche Klavierstimmer oder Klavierspieler, völlig zu Recht, behaupten, dass man auf ein Instrument nichts draufstellt. Es ist ja immerhin ein Instrument und kein Regal.⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Wir von Piano Care sehen das etwas anders. Mit diesen einfachen Tipps, kannst du dein Klavier dekorieren und schmücken, ohne das der Klang beeinträchtigt wird oder das Instrument Kratzer bekommt.⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
1. Lege immer etwas zwischen Dekorationsobjekt und Oberfläche, damit keine Kratzer entstehen.⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
2. Achte darauf, dass das Dekorationsobjekt keine Geräusche macht. Manche Teile machen nur Geräusche bei bestimmten Frequenzen. Spiele einmal alle Töne und teste damit, ob es Geräusche macht.⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
3. Bevor du etwas auf die Oberfläche stellst, entferne den Staub. Kleine Sandkörner im Staub können zu Kratzern führen, falls man es Mal verschiebt.⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
4. Sollte dein Instrument Nebengeräusche haben, stelle nacheinander alle Dekorationsobjekte vom Instrument und schaue ob es weg ist. So erkennst du sofort welches Objekt der Verursacher war. Mache das unbedingt bevor du den Klavierbauer anrufst wegen Nebengeräuschen.⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
5. Nehme ein Tuch oder schneide Filz zurecht, welchen du unter die Dekorationsobjekte legen kannst, damit es keine Kratzer oder Geräusche macht.