Dampp Chaser - Piano Life Saver System - Klavier
Dampp Chaser - Piano Life Saver System - Klavier

Dampp Chaser - Piano Life Saver System - Klavier

€499,00 Normaler Preis €549,00

Die Ideallösung zur Stimmhaltung.

In perfektem Zusammenspiel halten 3 aufeinander abgestimmte Komponenten die Luftfeuchte und Temperatur im Instrument konstant. Ein Steuergerät (Humidistat) ist das Herzstück des Klimakontroll-Systems. Es reagiert auf zu feuchte oder trockene Luft. Bei zu hoher Feuchtigkeit schaltet es einen Entfeuchter (Dehumidifier) ein. Bei Trockenheit wird dagegen ein Befeuchter (Humidifier) aktiviert. So hält das System die Holzfeuchte im Instrument stabil.

Die Wartung ist einfacher als Blumengießen. Eine Kontrollleuchte erinnert etwa alle 14 Tage daran, dass der Wassertank neu zu befüllen ist. Dies geschieht wartungsfreundlich über den Füllschlauch (Wateringtube) mit einer Spezialkanne die im Lieferumfang enthalten ist. Falls der halbjährige Servicetermin überschritten wird, warnt Sie das System ebenso über die Kontrollleuchte

  • Keine Geräuschbelästigung bei einfachster Wartung
  • Unsichtbarer Schutz auch in großen Räumen
  • Ideal bei Fußbodenheizung
  • Gleichmäßiges Spielgefühl bei langer Stimmhaltung
  • Werterhalt Ihres Instrumentes
  • Geringe Folge- und Betriebskosten

Das System kann mit handwerklichen Geschick selber eingebaut werden oder es wird ein Klavierbauer oder Klavierstimmer vor Ort damit beauftragt. Der Einbau dauert ca. 2-3 Stunden.

 

Bestandteile des Systems:

Entfeuchter: Wenn der Feuchtegrad steigt, entfernt er mit warmen Luftströmen die Feuchtigkeit aus Ihrem Klavier.

Befeuchter: Befeuchtet das trockene Holz Ihres Klaviers, wenn die Feuchtigkeit sinkt; eine Wassermangelanzeige leuchtet, wenn der Befeuchter Wasser benötigt; Nachfüllen ist einfach und leicht.

Füllschlauch: Dient zum Nachfüllen, wenn die Wassermangelanzeige blinkt.

Humidistat: Er ist das Gehirn des Systems und registriert, ob die Holzteile Ihres Klaviers zu feucht oder zu trocken sind. Er schaltet automatisch das System auf Ent- oder Befeuchten, um Ihr Klavier vor Schäden durch schwankende Feuchtigkeit zu schützen.

LED-Leuchtanzeige: Sie enthält ein grünes Licht mit der Aufschrift POWER, das die Stromversorgung anzeigt und ein gelbes Licht mit der Aufschrift WATER, das blinkt, wenn der Befeuchter Wasser braucht. Sofern das System mit dem optionalen Sensor-Heizstab am Befeuchtertank ausgestattet ist, blinkt die Anzeige PADS, wenn die Befeuchtungstücher kein Wasser mehr ansaugen und ersetzt werden müssen.

Folgende Probleme gehöre mit dem Piano Life Saver der Vergangenheit an:

Feststeckende Tasten

So wie Türen und Schubladen bei hoher Luftfeuchtigkeit klemmen und in trockener Luft lose werden, können die Klaviertasten stecken bleiben, wenn sie bei hoher Luftfeuchtigkeit angeschlagen werden. In trockener Umgebung können die Tasten beim Spielen klappern.

Schwergängige Mechanik

Beim Klavierspielen bemerken Sie, wie empfindlich die Tasten auf Ihren Anschlag reagieren. Tausende von miteinander verbundenen Holzteilen in der Mechanik stellen die Verbindung zwischen den Tasten und den Hämmern her. Bei hohem Feuchtegehalt in der Mechanik wird diese schwergängig, und die Tasten scheinen nicht mehr so gut auf den Anschlag zu reagieren.

Schäden an Stegen und Resonanzboden

Der Resonanzboden ist das größte Holzteil in Ihrem Klavier. Er schwingt, um den Klang der Saiten zu verstärken. Die Stege Ihres Klaviers sind mit dem Resonanzboden verbunden und unterstützen die Saiten. 

Wenn der Resonanzboden Feuchtigkeit aus der Umgebung aufnimmt, quillt er, und seine Wölbung nimmt zu. Durch die Stege wird dabei die Spannung der Saiten erhöht. Die Stimmung ist dann in der unteren Mittellage und im Diskant zu hoch. 

Wenn der Resonanzboden schrumpft und die Wölbung abnimmt, ist die Spannung der Saiten über den Stegen unzureichend. Die Stimmung in der Mittellage und im Diskant ist jetzt zu tief.

Im Lauf der Zeit schädigen die andauernden Wechsel der Luftfeuchtigkeit und das damit verbundene Quellen und Schrumpfen des Holzes den Zusammenhalt des Resonanzbodens. Sie sehen diesen Schaden in Gestalt von Rissen im Resonanzboden.


Schäden am Stimmstock

Die Saiten in Ihrem Klavier werden von den Wirbeln im Stimmstock gespannt. Wenn der Stimmstock in Perioden hoher Luftfeuchtigkeit Wasser aufnimmt, quillt er, und die Holzfasern werden gegen die Wirbel gequetscht. 

In trockenen Perioden schrumpft das Holz um die Wirbel, die dann locker werden, wodurch die Stimmung fällt. Wenn dieser Vorgang sich häufig wiederholt, werden die Holzfasern um die Wirbel zerstört und verlieren ihre Elastizität. 

Der Stimmstock in diesem Bild (ohne Wirbel) wurde bei der Reparatur aus einem Klavier entfernt. Durch das andauernde Quellen und Schwinden konnte das Holz nicht mehr den nötigen Halt für die Wirbel gewährleisten. 

Rostschäden

Die Saiten in Ihrem Klavier sind mit für die Erzeugung des Klanges verantwortlich. Werden sie für längere Zeiträume hoher Luftfeuchtigkeit ausgesetzt, dann korrodieren Saiten und werden rostig.

An der Stelle, wo verrostete Saiten über verrostete Stifte laufen, bildet der Rost eine starre Verbindung zwischen beiden. Wenn Ihr Klavierstimmer dann beim Stimmen an den Wirbeln dreht, können die verrosteten, unflexiblen Saiten reißen.